Zebra MC3300

Der Nachfolger des erfolgreichen MC3200.

Die neue Zebra MC3300-Serie löst nun die erfolgreiche  MC3200-Serie ab. Der MC3300 verfügt über einige neue Features. Mit einem 4 Zoll WVGA-Touchdisplay hat man hier nun ein größeres Display zur Verfügung. Der MC3300 wird mit einem schnelleren 1,8GHz Hexacore-Prozessor ausgeliefert. Mehr Speicher für mehr Performance in Ihren Anwendungen. Bei der Standard-Version stehen 2GB RAM / 16GB Flash zur Verfügung. Bei der Premium-Version sind es 4GB RAM / 16GB Flash und bei  der Premium Plus-Variante GB RAM / 32GB Flash. Die Premium Plus-Variante ist zusätzlich mit einer 13MP-Kamera ausgestattet. Sie können kostengünstig vom MC3200 auf den  neuen MC3300 umsteigen. Das MC3200 Zubehör kann teilweise weiterhin auch für den MC3300 verwendet werden.

Die passenden Formfaktoren für Ihre Anforderungen.

Auch der MC3300 ist in verschiedenen Versionen erhältlich. Es gibt verschiedene Versionen der Scannerausrichtung: Neu ist der Barcode-Imager mit 45° Abwinkelung. Straight Shooter mit 0° oder Rotating Shooter. Zudem ist auch eine Version mit Griff erhältlich. Je nach Bauform stehen verschiedene Scanengines zur Auswahl: 1D-Laser, 2D-Imager oder  Extended Range Imager. Der Extended Range Imager  liest Barcodes in einer Entfernung von bis zu 18m (codeabhängig).

Betriebssysteme.

Der MC3300 wird mit Android 7.0 (Nougat) inkl. GMS  (Google Mobile Service) ausgeliefert. Es kann die typisch intuitive Touchfunktionen genutzt werden. Die physische Tastatur bietet Ihren Mitarbeitern den Vorteil so zu arbeiten, wie sie es schon kennen und schnelle Eingaben machen zu können ohne das Sichtfeld auf dem Display durch eine On-Screen-Tastatur zu beeinträchtigen.